Ehrungen

 Seit dem 27.März 1993 ist Günter Schmidt(†) "Ehrenchorleiter der Lütjenburger-Liedertafel von 1841 e.V."

 

In der Jahreshauptversammlung der Lütjenburger Liedertafel von 1841, erhielt Günter Schmidt für 40 Jahre Mitgliedschaft die „Goldene Ehrennadel“, sowie eine Urkunde des Schleswig-Holsteinischen Sängerbundes, aus den Händen des  1. Vorsitzenden Hans-Joachim Bruhn überreicht. Günter Schmidt hat 25 Jahre von 1968 bis 1993 die Liedertafel musikalisch geleitet.

   

 Ehrung für Klaus Maas wegen 50 Jahre Chormitgliedschaft in der "Lütjenburger Liedertafel von 1841 e.V."

 

von links: Hans-Otto Maack (2. Vors.), Klaus Maas und Hans-Joach. Bruhn (1. Vors).

 

Klaus Maas ist seit dem 01.02.1957 Sänger im 1. Tenor der Lütjenburger Liedertafel. Er ist ein Vorzeigesänger, der nach Familie und Beruf sich in der Vergangenheit immer ehrgeizig in den Dienst der Liedertafel stellte. Er ist ein beständiger und treuer Sänger und somit ein Garant ohne den ein Verein wie die Liedertafel nicht bestehen würde.

 

Jeder Chor wäre stolz auf einen solchen Leistungsträger in seinen Reihen. Klaus Maass ist darüber hinaus Jahrzehnte in der Vorstandsarbeit tätig. Er ist jederzeit bereit Verantwortung in der Vereinsarbeit zu übernehmen. 

 

Am 01.Februar 2007 erhielt er in einer Feierstunde, für seine 50-jährige Chormitgliedschaft in der Lütjenburger Liedertafel von 1841, die „Goldene Nadel des Deutschen Chor-Verbandes“ nebst einer Urkunde aus der Hand des 1. Vorsitzenden Hans-Joachim Bruhn.

Kräftiger Beifall aus den Reihen seiner Sangesbrüder war ihm sicher. Die Sangesbrüder wünschen ihm noch viele schöne gemeinsame Jahre im Dienst der Lütjenburger Liedertafel von 1841.

 

 

 

Klaus Maas Ehrenmitglied der Lütjenburger Liedertafel (11.03.2007)

 

Anlässlich des traditionellen Eisbeinessens der Lütjenburger Liedertafel von 1841 wurde der völlig überraschte Sangesbruder Klaus Maass durch den 1. Vorsitzenden Hans-Joachim Bruhn zum Ehrenmitglied dieses Männergesangvereins ernannt.

 

 Seine Sangesbrüder hatten während der letzten Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen, Klaus Maass, der kürzlich erst für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Liedertafel geehrt wurde, auf Grund seiner Verdienste für den Verein zum neuen Ehrenmitglied zu ernennen. Somit tritt er in die Fußstapfen von den unvergessenen Sangesbrüdern Bruno Hullmann, Werner Lorenz, Helmut Hägemann und nicht zuletzt dem Senior der Liedertafel, Kurt Schröder, der dieses Jahr auf 60 Jahre aktive Mitgliedschaft zurückblicken kann. 

 

 In seiner Laudatio stellte Bruhn Klaus Maass als einen Sänger heraus, der ein klassisches Beispiel ist für den schon oft von ihm zitierten Eckpfeiler eines Vereins, ohne den keine Gemeinschaft existieren kann. Kein Mitläufer sondern Mitdenker, bereit jederzeit Verantwortung zu übernehmen, um seine Ideale auch praktisch umzusetzen. Ein Mitglied, das seine Person all die Jahre beständig, konstruktiv und zuverlässig in den Dienst seiner Liedertafel stellte. Ob im Vorstand, als Fahnenträger oder Delegierter bei vielen überörtlichen Versammlungen, immer war Maass bereit, die Interessen seines Vereins wahr zu nehmen.

 

 Markenzeichen von Klaus Maass, seines Zeichens langjähriger unangefochtener und unerschütterlicher Stimmführer im 1. Tenor, sozusagen „der Fels in der Brandung“ dieses Stimmteils, sind seine Lieder „Jan Moot“ und Trullala“, die ihn als Solosänger regional und überregional auf vielen Veranstaltunge bekannt gemacht haben. Sprach man mit jemanden über die Liedertafel und nannte den Namen Klaus Maass, kam prompt die Gegenfrage „Ist das der mit dem Trullala“? „Klaus Maass und seine Lütjenburger Liedertafel waren und sind untrennbar miteinander verbunden“, so der Vorsitzende Hans-Joachim Bruhn

 

 

Als äußeres Zeichen dieser Ehrenmitgliedschaft erhielt Klaus Maas aus den Händen des 1. Vorsitzenden eine Urkunde, die als Unikat von der Malerin Marlis Frahm aus Stöfs eigens für den zu Ehrenden angefertigt wurde.

 

Ehrenmitglied Klaus Maas (rechts)



  Kurt Schröder(†) 60. Jahre "Sänger" (10. 07.2007) 

Ein beachtliches Jubiläum kann seit dem 10. Juli 2008 der Sangesbruder Kurt Schröder bei der Lütjenburger Liedertafel verweisen. Seit 60 Jahren singt er nun aktiv in diesem Männerchor. Der 1. Vorsitzende, Hans-Joachim Bruhn, überreichte ihm anläßlich dieses Jubiläums in einer kleinen Feierstunde die Ehrenurkunde und die goldene Nadel des Deutschen Chorverbandes.

In seiner Laudatio hob Bruhn das besondere Wirken dieses „letzten Urgesteins“ hervor. Kurt Schröder trat 1947 in die Liedertafel ein. Seitdem hat er von mehr als 2.500 Übungsabenden, soweit in den eigenen Aufzeichnungen nachvollziehbar, lediglich eine Fehlermarge von 5,1 Prozent aufzuweisen. Erlebt hat der Jubilar in dieser Zeit 6 Chorleiter und 6 Vorsitzende und starke und schwache Jahre innerhalb des Männerchors, denn als Kurt Schröder eintrat, bestand der Chor aus 91 Sängern. Den 70-ziger Jahren mit gerade einmal 17 Chormitgliedern folgten dann personell starke Jahre mit bis zu 40 Aktiven. „Das wir heute mit im Schnitt 30 Aktiven eigentlich recht gut aufgestellt sind, ist auch Dein Verdienst, denn Sangesbrüder wie Du sind die unverzichtbaren Garanten und Säulen mit Vorbildfunktion, ohne die kein Verein langfristigüberlebensfähig ist“, so der 1. Vorsitzende. Kurt Schröders kurzzeitiges Engagement als 2. Vorsitzender folgten vier Jahrzehnte als Sängersprecher, Bindeglied zwischen Sängern und Vorstand. Dieses Amt vertrat er nach außen sehr energisch und kompetent. Die jährlichen Hauptversammlungen nutzte er dann auch regelmäßig als Plattform, um dem Vorstand meist mit launigen Worten die Leviten zu lesen.
Abschließend skizzierte Hans-Joachim Bruhn den Jubilar Kurt Schröder als einen Sangesbruder, der ausgestattet mit allen Stärken und Schwächen im menschlichen Miteinander, hinsichtlich seines aktiven Einsatzes immer nur das Wohl und Wehe sowie das Fortbestehen seiner Lütjenburger Liedertafel zum Ziel hatte. Dafür schuldet ihm diese Liedertafel Dank und Respekt.

 

  

Christian Schmidt Ehrenmitglied der Lütjenburger Liedertafel (28.02.2013)


Der Sangesbruder Christian Schmidt erhielt, für Ihn ganz überraschend, aus den Händen des  1. Vorsitzenden  Hans-Joachim Bruhn die Ehrenurkunde als langjähriges Mitglied der Lütjenburger Liedertafel von 1841 e.V.

 

Christian Schmidt
von links: 1. Vorsitzender H.-J. Bruhn und Sangesbruder Christian Schmidt

  

 

 


        Besucherzahl:

 

56449